Umgang mit dem Mitgliederdaten des Fischereivereins Penzing gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) 2018

Schon in der Vergangenheit hat der FV-Penzing die bestehenden Datenschutzrichtlinien beachtet und eingehalten. Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nur zur Vertragserfüllung und notwendiger Mitarbeiterverwaltung gespeichert und verarbeitet. Darüber hinaus hat jedes Mitglied die Möglichkeit eine freiwillige Einwilligung zur personenbezogenen Datenveröffentlichung zu unterschreiben. Dies ist auch Bestandteil der Aufnahmeunterlagen.

Zur Verarbeitung und Verwaltung gehören Name, Vorname, Geburtsdatum, Vereinseintritt, Vermerk ob aktives oder passives Vereinsmitglied, oder Jungfischer, Anschrift, E-Mailadresse falls vorhanden und mitgeteilt, Bankverbindung, ggf. Bootsliegeplatznummern, Art der Gewässerfangbücher, ggf. Funktionertätigkeit und PKW-Kennzeichen Zufahrt Schlegelwald.

Die Daten werden durch das vereinseigene Computerprogramm Firma und Verein in Verbindung mit der Cloud bei der Firma Strato verwaltet. Die notwendigen Sicherheitserklärungen dieser Dienstleister liegen vor.

Zugang zu den Daten haben nur der Schatzmeister, Schriftführer und der 1.Vorstand. Die Verwaltung erfolgt über unabhängige und individuell Password-geschützte PC`s. Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGV) vom 25. Mai 2018 ist demnach eine Benennung eines Datenschutzbeauftragten nicht erforderlich.

Obengenannte Vorstandsmitglieder sind auch Ansprechpartner in Sachen Datenverwaltung für die Mitglieder.

Falls eine freiwillige Einwilligung zur personenbezogenen Daten vorliegt, dient diese ausschließlich zum Zwecke der Veröffentlichung in:

Verbandsveröffentlichungen

Rundbriefe

Örtliche Tagespresse

Word Wide Web unter der Homepage des Fischereivereins Penzing

Die Zustimmung ist optional. Details sind der gültigen Fassung zur Einwilligung in die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten des FV-Penzing zu entnehmen.

Jedes Mitglied hat folgende Rechte:

Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung, Widerspruchsrecht

Die Mitglieder sind gemäß § 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber dem Fischereiverein Penzing e.V. um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen. Gemäß § 17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber der Fischereiverein Penzing e.V. die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an den Fischereiverein Penzing e.V. übermitteln. Nachteile durch einen Widerruf oder nicht Erteilung entstehen dem Mitglied nicht.

Desweiteren haben die Mitglieder das Recht auf Datenübertragbarkeit nach DSGVO §20 (z.B. im Falle eines Umzugs) ihrer Mitgliederdaten in einem gängigen maschinenlesbaren Format.

Ebenso besteht die Benachrichtigungspflicht an die Mitglieder bei Verletzung der datenschutzrechtlichen Richtlinien.

Die Verwaltung der personenbezogenen Daten der Zufahrtsgenehmigung zur Fischerhütte obliegt der Standortverwaltung der Bundeswehr in Penzing. Datenlöschungen sind mit der Standortverwaltung persönlich auszumachen. Die Verwaltung der Daten entspricht nach Auskunft der Standortverwaltung selbstverständlich der DSGVO.