Willkommen

Der Vorstand informiert!

Wie ihr alle aus Presse, Funk und Fernsehen mitbekommen habt, gibt es durch die jetzige Situation viele Einschränkungen. Auch an unserem Hobby geht dies nicht spurlos vorbei.

Auch gibt es Einschnitte, was unser Vereinsleben anbelangt:

Die aktuellen Vorgaben der der Bayrischen Staatsregierung und des Landesfischereiverbandes  bringen uns zu Entscheidungen im Verein, die einerseits zwar schmerzlich sind, andererseits jedoch sinnvoll, um speziell die älteren und vor-erkrankten Personen im Verein und in den Familien zu schützen, wann immer dies möglich ist!

Wir als Verein haben auch eine besondere Verantwortung!

  • Der Hüttenstammtisch ist bis auf Weiteres ausgesetzt
  • Die Jugendgruppe wird zur Zeit keinerlei gemeinsame Aktivitäten durchführen
  • Arbeitsdienste sind bis auf Weiteres ausgesetzt
  • Der geplante Musikabend am 24.04.20 fällt aus

Hier ein paar Fragen:

Anfischen?

Das am 01.05.20 geplante Anfischen findet nicht statt.

Gewässersperre ?

Die Weiher können bis zum 31.03. befischt werden und danach wieder ab dem 02.05. Mit Ausnahme des Neuweiher der ganzjährig befischbar ist. Der Lech ist ab dem 16.04. wieder offen. Der Wiesbach ist bereits geöffnet. Der RW 1 und 2, HW, KW und NW sind vom 01.04. bis einschl. 01.05. wegen Besatzmaßnahmen gesperrt. 

Darf überhaupt gefischt werden?

Mit Schreiben vom 22.03. informiert uns der Verband, dass das Fischen erlaubt ist. Allerdings nur alleine oder mit einer 2. Person die im gleichen Haushalt lebt. Nicht erlaubt ist das Fischen mit Personen die nicht der häuslichen Gemeinschaft angehören. Angeltourismus und längere Anfahrten zu Gewässern sollten ebenso unterbleiben.  Beachtet bitte an den Gewässern die Abstandsregel von mindestens 1,5m besser 2m und informiert euch Regelmäßig über kurzfristige Änderungen. 

Ich hab mein Fangbuch noch nicht, wie bekomme ich es?

Es gibt noch eine hohe Anzahl von Fangbücher die zu den Ausgabeterminen im Januar nicht abgeholt wurden. Die Ausgabe hatten wir zum Anfischen am 01.05. geplant. Da dieses ausfällt, haben wir uns für folgenden Modus entschieden: 

Brief mit frankiertem und adressierten Rückumschlag (eigene Adresse) (0,95 €) an unseren Schatzmeister

Hendrik Wiedemann, Weiherstr. 4, 86899 Landsberg 

schicken und um Zusendung des Fangbuches per Post bitten. 

Was ist mit den Zufahrtsgenehmigungen?

Nach Rücksprache mit Hr. Funke von der Bundeswehr gibt es zur Zeit keine Zufahrtsgenehmigungen und Haftungsausschlusserklärungen bis die Krise überstanden ist. Ab 16.04.2020 sollen die abgelaufenen Ausweise, oder der Mitgliedsausweis bei Kontrolle hergezeigt werden. Es wurde mitgeteilt, dass zur Zeit keine Übungen der Bw stattfinden, sodass die Befahrung kein Problem ist.

Eine große Bitte an alle:

Wir appelieren aber an jeden, diese Zeit nicht dazu auszunutzen, um “Angeltourismus” zu betreiben. Bei aller Freizeit, die zur Zeit einigen zur Verfügung steht, denkt bitte daran, dass wir alle gesund bleiben wollen. Die Informationen  geben dem momentan gültigen Status wieder, bitte haltet Euch durch die Medien auf dem Laufenden, falls neue Anweisungen durch den Verband kommen geben wir diese zeitnah weiter. 

 

Haltet Euch BITTE an die Vorgaben der Regierung und bleibt vernünftig!

 

Wir, der Vorstand und Verein werden uns an alle Vorsichtsmaßnahmen und Richtlinien der Regierung und des Verbandes halten und im Sinne der Bevölkerung und unserer Mitglieder mitziehen.

 

Wer in Bayern oder in anderen Bundesländern angeln möchte braucht zuweilen einen staatlichen Fischereischein und die Erlaubnis des jeweiligen Fischereiberichtigten. Die Mitglieder unseres Vereines gehen ihrem Hobby an unseren gepachteten Gewässern mit Leidenschaft aber auch mit Sorgfalt nach. Angeln ist nicht nur Fische fangen, sondern auch Erholung, Natur aber auch Neugier.

So wird auch das gesellige Beisammensein und das Anglerlatain unter Gleichgesinnten, sowie Natur- und Umweltschutz im Verein GROSS geschrieben.

Wichtige Infos findet ihr unter … AKTUELLES