Fischchips

10/04/2020 0 Von SvenLu

Man sitzt am Wasser und weiss dann plötzlich nicht was man mit dem Fisch, der gerade angebissen hat anfangen soll. C&R ist verboten, Blick nach links und rechts … sieht mich keiner??? Schnell damit zurück!!!

STOP!!!

Hier mal ein kleines Rezept zum Ausprobieren. Egal ob Brachse, Rotauge, Karpfen … dieses klappt mit JEDEM Fisch.

Zutaten für Fischchips:
500g Fischfilet
50g Mehl
Salz, Pfeffer
Schmalz zum Ausbacken

Das Filet sollte annähernd grätenfrei sein. Dann auf einer festen Unterlage, mit der Hautseite nach unten legen und das Fleisch quer in Längsrichtung einschneiden (wer einen Grätenschneideder hat, der hat es dann perfelt). Die Schnitte bis hauf die Haut führen aber die Haut nicht durschneiden. Abstand der Schnitte sollte nicht größer als 2-3 Millimeter sein. Bilder wie es aussehen soll, findet man im Netz unter „Fisch schröpfen“

Das Filet einmal teilen und und dann in Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und dann im Schmalz bei etwa 160 Grad ca. 3min ausbacken. Rausnehmen und auf einem Zewa abtrofen lassen.

Was dazu gefällig????

Zutaten für Ofengemüse:
500g kleine Möhrchen
500g Rote Bete
4 geschält und halbierte Zwiebeln
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
Frische Gewürze

Die Mörchen und die rote Bete schälen und dann in feine Streifen schneiden. Die Gewürze grob Hacken, mit 2 EL Olivenöl und Salz mischen. Das Gemüse in eine Auflaufform oder tiefes Backblech geben und dann mit der Gewürzmischung vermischen.

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und dann auf der mittleren Schiene für ca. 45 Minunten rein damit.

Nen Dipp dazu???

Zutaten:
200g Joghurt 3,5%
1 Bio Zitrone
Salz, Pfeffer
2 EL Kapern
2-3 Gewürzgurken
1/4 Bund Minze

Die Zitrone waschen, halbieren und eine Hälfte auspressen. Die Andere kann man dann beim Anrichten aufschneiden und damit garnieren.Die Kapern und die Gurken in kleine, feine Würfel schneiden.  Minze waschen trocknen und fein schneiden. Joghurt, Gurken, Kapern und Zitronensaft vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Achtung: die Minze erst kurz vor dem Servieren unterheben!!!